Verein - CES in Heidelberg_13_08_15_17h

Direkt zum Seiteninhalt

Verein

ChorTreff > CES-Treff


Harmonische
Mitgliederversammlung


28.07.2021
Zu einer sehr harmonischen Mitgliederversammlung hatten sich über 50 Mitglieder der CES Ende Juli im Bürgerzentrum getroffen.

Michaela Lange übernahm in einer Gedenkminute die Erinnerung an zahlreich verstorbene Mitglieder. Anschließend skizzierte Vorsitzender Dieter Berberich rückblickend trotz Corona eine den Umständen nach durchaus positive Bilanz. Chorproben per Chat, Sängertreffen im Freien und zur Abwechslung auch mal eine Altstadtführung stärkten den Zusammenhalt, wenn auch alle traditionellen Aktivitäten abgesagt werden mussten.
klick Foto > Blick ins Bürgerzentrum
Als Schatzmeisterin präsentierte Irene Mechler eine Kassenbilanz, die Dank der großartigen Spendenbereitschaft der Mitglieder, der städtischen „Dankescheinaktion“ und der Zuschüsse des Chorverbandes für die Finanzen ein „blaues Corona-Auge“ auswies. Die Kassenprüfer Inge Brück und Heinz Schweinfurt lobten die Kassenführung und empfahlen die Entlastung.
Chorleiter Armin Fink konnte für den Chorverband eine nicht ganz so erfreuliche Entwicklung der Vereine in der Kurpfalz zeichnen. Fehlender Nachwuchs, geschwächte Rahmenbedingungen für Chorproben und ausbleibende Auftritte wie Veranstaltungen gefährdeten die Vereinsstrukturen.
Der CES bescheinigte er eine noch solide Chorpräsenz, wenn auch der Männerchor dringend verjüngt werden sollte. Mit der Chorqualität sei er zufrieden, denn diese ermöglicht, vorbehaltlich der Pandemieentwicklung, baldige Auftritte bis hin zu Konzerten. „Ohne Kultur verkümmert die menschliche Seele“. Mit dieser Weisheit warb Armin Fink für die Kultur des Chorgesangs und unterstützte Ideen für eine gezielte Werbung neuer Sängerinnen und Sänger in Kirchheim. Mit diesem „Auftrag“ verabschiedete Vorsitzender Berberich die Besucher in den Urlaub.
Zurück zum Seiteninhalt